Eine Erfolgsgeschichte aus Bangladesch

Hallo! Mein Name ist Tanjina Akter und ich bin 22 Jahre alt. Ich bin Studentin im YES Satellite Centre in Dhaka. Mein Vater verkauft Stoff auf den Straßen. Er ist bereits 71 Jahre alt und sein monatliches Einkommen liegt bei etwa 5.000 Thaka (50 EUR). Meine Mutter, sie ist 49, arbeitet als Dienstmädchen 8 Stunden pro Tag in verschiedenen Haushalten. Ihr monatliches Einkommen beträgt nur 4.000 Thaka. Wir sind eine sechsköpfige Familie, meine Eltern und vier Geschwister. Wir leben sehr beengt in einem kleinen, gemieteten Haus.   mehr erfahren

Rohingya in Bangladesch leben ohne Hoffnung

Rohingya

Hunderttausende Rohingya sind aus Furcht vor Gewalt aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Viele Familien haben dabei Kinder oder andere Angehörige verloren. Diejenigen, die es in eines der Flüchtlingslager wie z.B. nach Cox´s Bazar geschafft haben, müssen nun unter unvorstellbaren und menschenunwürdigen Bedingungen leben.   mehr erfahren

6.700 Rohingya in einem Monat getötet

Rohingya

Foto: Archiv YOU Stiftung

Das gesamte Ausmaß der Verbrechen an den Rohingya ist dramatisch: In Myanmar wurden nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen innerhalb eines Monats mindestens 6.700 Rohingya getötet. Darunter sollen mindestens 730 Kinder im Alter von unter fünf Jahren sein.   mehr erfahren

Jetzt für geflüchtete Rohingya spenden!

Rohingya Anchal (3)

Foto: Archiv YOU Stiftung

Im südostasiatischen Myanmar geht das Militär derzeit massiv gegen die muslimische Minderheit der Rohingya vor. Die UN verurteilten kürzlich die Maßnahmen “aus einem Lehrbuch für ethnische Säuberungen” und forderte die Regierung auf, die Militäroperation zu beenden.   mehr erfahren

Artikel im Handelsblatt

Handelsblatt YES Center

Über eines unserer wichtigsten Projekte in Asien hat das Handelsblatt einen Artikel veröffentlicht.   mehr erfahren