Gesundheit und Würde von Müttern und Kindern – Gesundheitsstation FAI Senegal

Das Projekt „Ausbau der Gesundheitsstation von Médina Chérif“ (Gemeinde Kolda, Senegal) dient der Unterstützung von verschiedenen breit angelegten Gesundheits-Projekten.

Die Gesundheitsstation soll der ländlichen Gemeinde Médina Chérif dazu dienen, die Mütter- und Kindersterblichkeit zu bekämpfen, Infektionskrankheiten zu verhindern und dazu beitragen, die äußerst wichtige Gesundheitsversorgung der Bevölkerung insgesamt zu verbessern.

Die bisherigen medizinischen Einrichtungen der Gemeinde, mit ihren minimalen Ressourcen, konnten die schwangeren Frauen nur unzureichend medizinisch versorgen. Eine hohe Mütter-, Säuglings- und Kindersterblichkeit war die dramatische Folge. Seit dem Bau der Gesundheitsstation konnte die Versorgung stark verbessert und die Patienten Anzahl der FAI-Entbindungsstation um 1.670 Frauen pro Jahr gesteigert werden.

  mehr erfahren

Weihnachtsbrunnen 2020 – Danke an unsere Untersützer

Mit einem Teil der 2020 Weihnachts-Spendengelder, die wir von unseren großzügigen Spendern im letzten Jahr erhalten haben, konnte ein weiterer solarbetriebener Brunnen in der Region Matam im nord-östlichen Teil von Senegal, realisiert werden.

Wasserholen in der Matam-Region ist für viele Frauen und Kinder eine sehr große Last

  mehr erfahren

EHRENAMTLICHE MITARBEITER:INNEN ENTWICKLUNGSPROJEKT

Für das Pilotprojekt BARAKA – „Vom Slum zum modernen Stadtteil“ in Dakar – Senegal suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter:innen für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten.

Sie begleiten Slum-Bewohner in einen erfolgreichen Übergang in das neue Lebensumfeld, unterstützen Sie im Hygienemanagement und stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Wichtig ist das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: Die Bewohner von Baraka sollen in die Lage versetzt werden, langfristig in eigener Verantwortung für den Erhalt und die Weiterentwicklung der neuen Lebensbedingungen einzutreten.
Darüber hinaus erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit unseren Partner-Teams vor Ort.
Weitere Informationen bezüglich des Projekts: https://you-stiftung.de/?s=Baraka

  mehr erfahren

5 solarbetriebene Brunnen in Matam konnten fertiggestellt werden – das Projekt „Drill for Wellbeing“

Wasser in einem Haushalt bedeutet Lebensqualität und Wohlergehen. Es spielt eine entscheidende Rolle für Hygiene, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung.

  mehr erfahren

Einsatz gegen die COVID-19 Folgen im Senegal

Unsere Gründerin Ute Ohoven konnte das erste T-Shirt für das Senegal Team anprobieren.

Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ Senegal starten wir ein Projekt zur Bekämpfung der gesundheitlichen und sozialen Folgen von COVID-19 im Senegal.

Es begünstigt sehr stark von der COVID-19-Pandemie betroffene, ärmste Familien, um die Ernährungssicherheit und einen Wiedereinstieg in eine Tätigkeit zu fördern. Die YOU Stiftung leistet Aufklärungsmaßnahmen, wie u.a. die Erstellung und Verbreitung von Videobotschaften, Präventionsarbeit, oder direkte Unterstützung von Betroffenen in Form von Versorgung durch mobile Gesundheitsteams. Einzelmaßnahmen ganz unterschiedlicher Art, in ländlichen Bereichen z.B. Verteilung von Saatgut und Setzlingen, um die Selbstversorgung zu ermöglichen, werden ergriffen. Schnelles und unbürokratisches Handeln im Sinne der Betroffenen ist nun gefragt. Die YOU Stiftung leistet dazu ihren Beitrag.