Gedenken an die Opfer von Bangladesch

Vor genau drei Jahren stürtze das Fabrikgebäude Rana Plaza in Bangladesch ein. Überlebende und Angehörige von verstorbenden Familienangehörigen legten am Ort des Unglücks Blumen nieder und erinnerten an die über 1100 Opfer. Der Fabrikkomplex von Rana Plaza war am 24. April 2013 unter dem Gewicht mehrerer illegal aufgestockter Etagen eingestürzt. Der Eigentümer sowie 40 mutmassliche Verantwortliche des Gebäudes wurde zwar weden Mordes angeklagt, verurteilt wurde bis heute niemand.

Die YOU Stiftung war damals mit seiner Partnerorganisation „HOPE 87“ unter der Patronage der UNESCO-Sonderbotschafterin Ute Henriette Ohoven vor Ort. Mehr Informationen hier.