NOTHILFE ÄTHIOPIEN – Das große Hunger-Sterben vor den Augen der Welt!

UNESCO Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven: „Wer einmal erlebt hat wie ein Kinder durch den Hungerstot in seinen Armen stirbt, nur weil jede Hilfe zu spät kam oder nicht genug Proviant vor Ort war, wird dieses Bild und die Albträume nie wieder loslassen!“

Wie in jedem Konflikt sind die Ärmsten der Armen die Leidtragenden, ohne überhaupt zu wissen, warum Krieg stattfindet. Laut letzten Meldungen des World Food Programme (WFP)  der UNO vom 26.11.2021 sind im Norden Äthiopiens mittlerweile 9,4 Millionen Menschen von Nahrungsmittelhilfe abhängig und mehr als 400.000 Menschen akut vom Hungertod bedroht.

In der Region Tigray im Norden Äthiopiens haben die verheerenden kriegerischen Auseinandersetzungen zu einer enormen sozioökonomischen Krise geführt. Abgeschnittene Transportwege verschärfen die Versorgungsprobleme, die anhaltende Heuschreckenplage in weiten Teilen Ostafrikas und die Covid-Pandemie kommen hinzu.

Video Nothilfe

  mehr erfahren

Zu Weihnachten Hoffnung schenken!

In der besinnlichen Vorweihnachtszeit möchten wir ganz besonders dazu auffordern, für unsere Projekte, für Bildung und Ernährung hilfsbedürftiger Menschen, zu spenden. Jede noch so kleine Spende ist willkommen, um Menschen in Notsituationen zu unterstützen

  mehr erfahren

Unsere eine Welt – Aufruf der UNESCO Sonderbotschafterin Ute Ohoven zum Spenden für eine Welt für alle

“Gemeinsam für eine lebenswerte Welt für alle”

Weihnachtsbrunnen 2020 – Danke an unsere Untersützer

Mit einem Teil der 2020 Weihnachts-Spendengelder, die wir von unseren großzügigen Spendern im letzten Jahr erhalten haben, konnte ein weiterer solarbetriebener Brunnen in der Region Matam im nord-östlichen Teil von Senegal, realisiert werden.

Wasserholen in der Matam-Region ist für viele Frauen und Kinder eine sehr große Last

  mehr erfahren

Erfolgreiche Unterstützung eines an Albinismus leidenden Mädchens aus West-Afrika durch die YOU Stiftung

(links): Ute-Henriette Ohoven bei einem ihrer Besuche in Senegal mit dem Mädchen Ramata / (rechts): Prof. Dr. med. Gerd U. Auffarth, Ärztlicher Direktor der Augenklinik und Leiter des International Vision Correction Research Centre. Quelle rechtes Bild: Universitätsklinikum Heidelberg

UNESCO Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven, die sich mit ihrer YOU Stiftung für nachhaltige Entwicklungsprojekte weltweit, u.a. im Senegal, einsetzt, hat Prof. Dr. Gerd Auffarth von der Universitäts-Augenklinik Heidelberg bei einer Benefiz-Gala in Heidelberg kennengelernt, bei der er für das Projekt zur Unterstützung von einem an Albinismus erkrankten Mädchen aus Senegal spendete.

  mehr erfahren