Einsatz gegen die COVID-19 Folgen im Senegal

Unsere Gründerin Ute Ohoven konnte das erste T-Shirt für das Senegal Team anprobieren.

Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ Senegal starten wir ein Projekt zur Bekämpfung der gesundheitlichen und sozialen Folgen von COVID-19 im Senegal.

Es begünstigt sehr stark von der COVID-19-Pandemie betroffene, ärmste Familien, um die Ernährungssicherheit und einen Wiedereinstieg in eine Tätigkeit zu fördern. Die YOU Stiftung leistet Aufklärungsmaßnahmen, wie u.a. die Erstellung und Verbreitung von Videobotschaften, Präventionsarbeit, oder direkte Unterstützung von Betroffenen in Form von Versorgung durch mobile Gesundheitsteams. Einzelmaßnahmen ganz unterschiedlicher Art, in ländlichen Bereichen z.B. Verteilung von Saatgut und Setzlingen, um die Selbstversorgung zu ermöglichen, werden ergriffen. Schnelles und unbürokratisches Handeln im Sinne der Betroffenen ist nun gefragt. Die YOU Stiftung leistet dazu ihren Beitrag.

Mit Einkäufen helfen

Wir nehmen an AmazonSmile teil! Bei ihren Einkäufen über AmazonSmile können jetzt Kunden die YOU Stiftung – Bildung für Kinder in Not ganz ohne Extrakosten unterstützen. Über den smile amazon link

Dabei erhalten wir, wenn die Käufer die YOU Stiftung als Organisation bei den Einkäufen auswählen, 0,5 % des Einkaufspreises von Amazon.

Der Tanzunterricht in Baraka hat begonnen!

Kinder benötigen in ihren prägenden ersten Lebensjahren im besonderen Maß ausreichend Bewegung. Tanzen bietet ihnen nicht nur die Möglichkeit, ihre Ausdauer zu steigern, sondern fördert zudem mit rhythmischen Bewegungen sowohl die Beweglichkeit als auch Koordinationsfähigkeit.

Die jungen Bewohner des Liberté VI Stadtteil in der Region Dakar, Senegal erhalten dank des ehrenamtlichen und unglaublichen Engagements von Frau Martina Dähn aus Deutschland einen regelmäßig stattfindenden Tanzunterricht.

  mehr erfahren

Großer Dank an RTL – Wir helfen Kindern

Wolfram Kons mit dem Scheck für die YOU Stiftung – Bildung für Kinder in Not (Foto: MG RTL D / Stefan Gregorow)

Zugang zu sauberem Wasser, Hygiene und WASH-Möglichkeiten  sind die wichtigsten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des COVID-19 Virus und zur Verbesserung der Gesundheit. Damit werden die Kinder und deren Eltern im Flüchtlingscamp für Binnenvertriebene in Paletwa in Myanmar unterstützt, dank der großzügigen Spende von RTL Wir helfen Kindern.

Die Wiederherstellung der Menschenwürde von Kindern und Eltern in Notcamps, sowie die Prävention von COVID-19 sind uns mit RTL Wir Helfen Kindern ein sehr großes Anliegen!

UNESCO: World Oceans Day

Mit ihrer Resolution 63/111 vom 5. Dezember 2008 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 8. Juni zum Weltmeertag erklärt.
Die Idee eines Weltozeantages wurde erstmals 1992 auf dem Erdgipfel in Rio de Janeiro vorgeschlagen, um die Weltmeere und unsere persönliche Verbindung zum Meer zu feiern. Der Tag soll das Bewusstsein für die entscheidende Rolle des Ozeans in unserem Leben schärfen und wichtige Möglichkeiten aufzeigen, wie Menschen zu seinem Schutz beitragen können.