Wir freuen uns mit den Menschen aus Baraka

Es hat sich sehr viel verändert in Baraka, beim Pilotprojet “Vom Slum zum modernen Stadtteil” in Dakar! Die neuen Häuser und Straßen sind voller Leben. Nach dem Umzug der Bewohner in ihre neuen Wohnungen zeigt sich der Erfolg des Projekts durch große Zufriedenheit und das Glück der Menschen, die in eine neue, bessere Zukunft gestartet sind.

Weitere Brunnen für Westafrika – Wasser ist ein Menschenrecht


Dank der Kooperation mit der RTL Stiftung – Wir helfen Kindern konnte bereits der 3. Brunnen der Bevölkerung im ländlichen bitterarmen Ghana übergeben werden.

Sauberes Wasser bedeutet Leben und Zukunft! Die Menschen sind überglücklich und dankbar und die Wirkung für diese Gemeinde ist enorm.

Helfen Sie mit, Brunnen-Projekte in Westafrika zu fördern!

LCPS (Low Cost Privat Schools) für die Armen in Sierra Leone

Die erste Schulabgänger-Zeremonie hat stattgefunden

Die erste Abschlussklasse aus einer der 10 Low Cost Private Schools für die Armen in Sierra Leone hat es geschafft! Einige der Schülerinnen und Schüler sind bereits seit den frühen Ebola-Tagen in Sierra Leone in unseren Schulen. Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht! Es war eine wirklich sehr schöne Feier und das Glück der Schülerinnen und Schüler war enorm und für alle spürbar! Dies motiviert auch alle anderen Studierenden und schafft neue Hoffnung für Sierra Leone.

 

Die Innovation der Spendenwelt: jeder kann seine Spende verfolgen

Unser aktueller Flyer zum Thema SmartAid

Mit unserem neuen Flyer möchten wir die Technologie der SmartAid Blockchain noch bekannter machen. Und damit das Projekt Brunnenbau in Westafrika weiter fördern.

 

BARAKA – die ersten Straßen werden gepflastert!

Es geht immer weiter und wir freuen uns mit der Bevölkerung Barakas, dass bereits begonnen wurde, die ersten richtigen Straßen im ehemaligen Slum zu pflastern. Dies ist Sache der öffentlichen Behörden und Promoville-Dakar mit dem Bauministerium des Senegals. Sie haben sich verpflichtet, diesen Teil zu übernehmen. Der partizipatorische Ansatz, mit dem Verankern von Eigenverantwortung, ist sehr wichtig, um alle Partner zu verpflichten und das Verständnis zu schaffen, dass wir nur gemeinsam für das Wohl der Menschen sorgen können und jeder seinen Teil übernehmen muss.

Der neue Stadtteil wächst und nachdem bereits über 60% der Slumbevölkerung in die hygienischen neuen Wohnungen ziehen konnten, laufen alle weiteren Arbeiten parallel.