Die Erfolgsgeschichte von Rimsha Fiaz


Ich bin Rimsha Fiaz und bemühe mich, meine Ausbildung und das Leben meiner Familie aufrechtzuerhalten. Ich bin mit der Herausforderung einer körperlichen Behinderung konfrontiert, aber ich bin zuversichtlich und habe keine Angst, weil meine Familie meine Stärke ist.

 

Um auch die finanzielle Situation meiner Familie im Blick zu behalten, habe ich immer nach einer geeigneten Gelegenheit und Plattform gesucht, meine beruflichen Fähigkeiten zu verbessern. Ein Freund erzählte mir vom YES Center, Multan (Pakistan), das ich mit meiner Schwester besuchte. Ich entschied mich, ein Training für handgefertigten Schmuck zu besuchen. Es war eine sehr produktive Erfahrung. Ich habe innovative und einfache Techniken gelernt, um Schmuck mit einem geringen Budget herzustellen.

Jetzt plane ich, meine eigene Arbeit mit handgemachten Schmuckstücken mit meiner Schwester zu beginnen, da dies geringere Investitionen erfordert und ich es mir leisten kann. Meine Eltern freuen sich sehr, dass ich stärker und selbstsicher bin und eine Initiative ergreife, um mein Leben in die Hand zu nehmen. In meinem Kampf und meiner Lebensreise standen und stehen sie immer noch nebeneinander.  

Info:
Rimsha Fiaz gehört einer armen Familie an und ihre einzige Einnahmequelle ist die Hennah Malerei. Sie wurde ohne Finger geboren und hat heute gelernt, ihr Leben ohne sie zu meistern. Sie suchte nach kreativen Weiterbildungsmöglichkeiten, um zu arbeiten und gleichzeitig ihre Familie zu unterstützen. Ihre Eltern ermutigen und bestärken sie, trotzdem steht Rimsha Fiaz von Zeit zu Zeit vor kulturellen Hindernissen. Neben allen Widrigkeiten und Hindernissen hat sie durch die Weiterbildung neue Hoffnung, sich einen sicheren Lebensunterhalt zu verdienen.