20. JUNI: Weltflüchtlingstag

weltflüchtlingstag
Über 65 Millionen Menschen sind auf der Flucht – dies ist der höchste registrierte Stand seit dem Zweiten Weltkrieg, überall spielen sich humanitäre Katastrophen ab.    mehr erfahren

60 % der Wohnungen einzugsbereit: Darum kommt es zur Verzögerung

Auf die Bewohner wartet in ihren neuen Wohnungen Wasser- und Stromanschluss.

Ute-Henriette Ohoven, UNESCO Sonderbotschafterin und Gründerin der YOU Stiftung, reiste mit Claudia Jerger, Vize-Präsidentin des Stiftungskuratoriums, am 29. Oktober in den Senegal, um den Bezug der Wohnungen zu begleiten. Denn 60 Prozent der Wohnungen sind einzugsbereit.

  mehr erfahren

Frauen werden kontinuierlich gestärkt – dank der Weihnachtsspenden von 2018

Dank der Weihnachtsspenden betreiben Frauen in Baraka mehrere Fruchtsaftläden. Doch auch andere Berufsgruppen wie Friseurinnen und Schneiderinnen wurden unterstützt.

Mithilfe der Weihnachtsspenden des vergangenen Jahrs konnte schon für viele Frauen ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. Dank dieser Unterstützung führen einige von ihnen bereits ihre eigene Aktivität.

  mehr erfahren

Hurrikan zerstört Puerto Rico – Hilfe für Kinder

Nach dem verheerenden Hurrikan in Puerto Rico haben wir Hilfe beim Wiederaufbau in vier Bildungseinrichtungen geleistet. Insbesondere die Region Aguas Buenas war stark von der Verwüstung der Naturkatastrophe betroffen, da es direkt im Zentrum des Wirbelsturms lag.     mehr erfahren

Der 20. September ist Weltkindertag in Deutschland

Der internationale Kindertag soll die Interessen der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen.

Der Weltkindertag soll unter anderem auf die Rechte der Kinder und auf die Förderung der Freundschaft unter Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen. Doch was heißt das konkret?

  mehr erfahren

Auf dem Weg in eine menschenwürdige Zukunft: Fruchtsaftproduktion und -laden in Baraka seit einigen Tagen in Betrieb

Hier nehmen die Frauen den Betrieb der Fruchtsaftherstellung und des Verkaufs an ihrem ersten Arbeitstag auf.

Durch ein selbstständiges Einkommen ermöglichen sich die Betreiberinnen von einer Fruchtsaftproduktion und der einkommensfördernden Aktivität ein menschenwürdigeres Leben. Doch auch in Anbetracht der UN-Nachhaltigkeitsziele wird hier volle Arbeit geleistet, denn die Ausbildung und der Betrieb verwirklichen gleich fünf Global Goals.   mehr erfahren