Die Erfolgsgeschichte von Rimsha Fiaz


Ich bin Rimsha Fiaz und bemühe mich, meine Ausbildung und das Leben meiner Familie aufrechtzuerhalten. Ich bin mit der Herausforderung einer körperlichen Behinderung konfrontiert, aber ich bin zuversichtlich und habe keine Angst, weil meine Familie meine Stärke ist.   mehr erfahren

Eine Erfolgsgeschichte aus Pakistan

Hallo! Mein Name ist Fehmida Akram. Ich bin 18 Jahre alt und wohne in Mohallah Ashrafabad Multan (Pakistan). In Anbetracht der finanziellen Probleme meiner Familie suchte ich immer nach einer Möglichkeit, meine Familie zu unterstützen. Vor einem halben Jahr erzählte mir einer meiner Lehrer vom YES Center Multan. Ich habe anschließend von den Zielen des YES Centers erfahren. In mir weckte das einen Funken Hoffnung und ich habe mich dort registriert.

Im Center lernte ich die Fertigkeiten für die Musterherstellung, die Auswahl und das Mischen von Farben für die Gestaltung und das Schneiden der Stoffe. Darüber hinaus sind die erlernten Präsentationsfähigkeiten ein zusätzlicher Vorteil. Ich habe die Berufsausbildung im YES Center sehr genossen, weil es mir geholfen hat, meine beruflichen Fähigkeiten und Präsentationsfähigkeiten zu pflegen.

Die familäre Stimmung im YES Center sorgte dafür, dass ich mich wohl fühlte, was mir auch und den Studierenden dabei half, in einer förderlichen Umgebung zu lernen. In South Punjab ist es sehr schwierig für Frauen und Mädchen zu arbeiten. Nach den Trainings fühle ich mich sicherer mit meinen weiterentwickelten Fähigkeiten und hoch motiviert, für meine Familie zu arbeiten.

 

Info:

Fahmida Akram wurde nach Abschluss ihrer Ausbildung bei YES Center von Sidra Noreen engagiert, um ihr Fachwissen in der Abteilung für das Schneiden und Nähen zu erweitern. Sidra Noreen (Unternehmerin) betreibt ein Geschäft mit genähten und bestickten Kleidern.  Akrams monatliches Einkommen ist inzwischen um fast 20 Prozent pro Monat höher. Ihr Einkommen nutzt sie, um ihre Eltern und Geschwister zu unterstützen.

 

Erfahren Sie hier mehr zu unseren YES Centern

Neues YES Center in Pakistan eröffnet

Yes Center in Pakistan

In dieser Woche ist das YES Center für Mädchen und junge Frauen in Multan, Pakistan eröffnet worden. Ziel des Bildungszentrums ist es, die finanzielle Unabhängigkeit junger Mädchen zu stärken und so die Armut in Pakistan zu bekämpfen. In den kommenden zwei Jahren werden die Absolventinnen in dieser Einrichtung Kenntnisse in verschiedenen Bereichen erwerben, die sie auf den Arbeitsmarkt und ein unabhängiges Leben vorbereiten.   mehr erfahren

Ausbildungszentren für Bangladesch und Pakistan

Im neuen Bildungszentrum in Bangladesch

Im Ausbildungszentrum werden insbesondere junge Frauen in ihrer Unabhängigkeit gestärkt

Die Modekette Esprit initiiert mehrere YES-Center-Projekte mit der „YOU Stiftung – Bildung für Kinder in Not“: Das Ziel der „Yes Center“ ist die bessere Qualifikation junger Menschen in ausgewählten Lieferantenländern von Esprit.

  mehr erfahren

Mit Bildung gegen Intoleranz

Quetta liegt im Westen Pakistans, an der Grenze zu Afghanistan, und ist durch Armut und hohe Flüchtlingszahlen gekennzeichnet. Kennzeichnend für die Region sind die unterschiedlichen Ethnien und Religionen, sowie Stammesdenken, Kastenstrukturen und eine traditionelle Verteilung der Geschlechterrollen. Frauen haben kaum Rechte. Sie gelten als Eigentum der Männer, werden gegen ihren Willen verheiratet oder misshandelt. Die Frauen stehen in einer Abhängigkeit zu ihrem Vater oder Ehemann, oft weil sie selbst kaum lesen oder schreiben können.

with children

Mit dem Projektleiter Pater Zago versucht das Learning Centre in Quetta, die Eltern von der Wichtigkeit eines Schulbesuches zu überzeugen. Derzeit besuchen etwa 1.200 Mädchen und Jungen die dazugehörige Grund- und Sekundarschule und den Kindergarten. Sie lernen lesen und schreiben und gesellschaftliche Spaltungen zu überwinden. Zur Förderung von Toleranz, gegenseitigem Verständnis und eines friedlichen Miteinanders werden Muslime und Christen gemeinsam unterrichtet. Neben Englischunterricht, Computerschulungen und Nähkursen, werden auch spezielle Programme für Schulabbrecher angeboten.