Neues YES Center in Pakistan eröffnet

11

In dieser Woche ist das YES Center für Mädchen und junge Frauen in Multan, Pakistan eröffnet worden. Ziel des Bildungszentrums ist es, die finanzielle Unabhängigkeit junger Mädchen zu stärken und so die Armut in Pakistan zu bekämpfen. In den kommenden zwei Jahren werden die Absolventinnen in dieser Einrichtung Kenntnisse in verschiedenen Bereichen erwerben, die sie auf den Arbeitsmarkt und ein unabhängiges Leben vorbereiten.Die Gesellschaft Pakistans ist sehr patriarchalisch und erlaubt Frauen nur geringe Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen und sozialem und kulturellem Leben außerhalb der Familie. Insbesondere junge Frauen haben in Pakistan bisher kaum Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und sich weiterzubilden. Außerdem stoßen sie auf beträchtliche Schwierigkeiten, bei der Suche nach Arbeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten mit angemessenen Löhnen.

Mehr lesen: Ausbildungszentren für Bangladesch und Pakistan

Die Situation ist in den südpunjabischen Gebieten Pakistans sogar noch schlimmer. Vor allem in den ländlichen Gebieten wo Frauen keinen Zugang zu Bildung oder zur Arbeit haben, ist ihre Rolle nur auf die Zeugung von Kindern beschränkt. So leiden Frauen in ländlichen Regionen unter sozialer und geschlechtsspezifischer Diskriminierung, werden auch von der Familie nur unzureichend unterstützt. Sie können kein selbstbestimmtes Leben führen, wenn sie tagtäglich mit Widerstand und Zurückweisung konfrontiert werden.

Dabei können Länder es sich durch den weltweiten Wandel der Geschlechterrolle und die moderne Wirtschaft nicht mehr leisten, ganze Bevölkerungsgruppen auszugrenzen und zu diskriminieren – auch im Sinne einer funktionierenden Demokratie. Der Schlüssel zur Bekämpfung geschlechterspezifischer Diskriminierung und Unterdrückung ist vor allem Bildung. Ziel unserer Bestrebungen ist also die Stärkung der jungen Bevölkerung, insbesondere der Frauen durch Bildung. Fähigkeiten zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit werden ausgebaut, um Frauen auf lange Sicht eine führende Rolle bei Armutsbekämpfungsinitiativen in Südpunjab, Pakistan, zu verschaffen.
In dem Bildungszentrum sollen ab sofort 430 junge Frauen zwischen 15 und 22 Jahren unterrichtet werden, die mindestens die fünfte Klasse besucht haben. Darauf bauen die Kurse auf. Die Unterrichtsinhalte dienen zum einen der weiteren beruflichen Qualifizierung und umfassen beispielsweise Schneidern, Materialbeschaffung, Buchhaltung und Verpackung. Zum anderen geht es in den Kursen aber auch um Frauenrechte, Gleichstellung und Selbstbewusstsein.
Bis Ende 2018 werden weitere YES Center in Vietnam und Indien sowie an einem weiteren Standort in Bangladesch eröffnet.
Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on Twitter