Eine Kindertagesstätte entsteht in Baraka

Baraka Kindergarten

Sie freuen sich auf den neuen Kindergarten: Die Kleinkinder aus Baraka

 

Mit dem Bau einer Kita in Baraka soll das Wohlergehen der vielen kleinen Kinder sichergestellt werden. Die YOU Stiftung wurde von den beiden deutschen Unternehmen OMNITEST und AGFUND für dieses wichtige Projekt unterstützt.   mehr erfahren

Baraka: Für jede Familie eine richtige Wohnung

IMG_1792

In Baraka: Die Menschen freuen sich jedes Mal, wenn Ute Ohoven- Mama Blonde zu Gast ist. Sie gibt ihnen Hoffnung. Fotos: YOU Siftung

Auf dem Plan für die jüngste Projektreise in den Senegal stand vor allem der Besuch im Slum Baraka, Dakar. Dort galt es wichtige Verträge abschzuschließen- vor allem mit den 2000 Menschen, die in dem Armutsviertel wohnen, aber auch mit verschiedenen Ministerien.   mehr erfahren

Zwischenstand aus Baraka

Aufbruch in Baraka III

In Baraka laufen derzeit viele Dinge, die man nicht auf den ersten Blick erkennt. Hier eine Übersicht, was wir bisher in dem Elendsviertel in Dakar (Senegal) erreicht haben. Der Umbau wird nach der Regenzeit Anfang Oktober beginnen.   mehr erfahren

Neuigkeiten aus Baraka

Aufbruch in Baraka XIII

Für die Menschen im Slum Baraka kommt der Start in ihr neues Leben immer näher: Ab Herbst sollen endlich die Bauarbeiten für die Verwandlung vom Slum zum autarken Stadtteil beginnen.   mehr erfahren

Staatspräsident Macky Sall zu Besuch in Baraka

Präsident in Baraka

Ein Präsident zu Besuch: Macky Sall auf dem Weg zu seiner Rede vor den Menschen von Baraka.

Diesen Tag werden die Menschen aus Baraka ihr Leben lang nicht mehr vergessen: Der Staatspräsident des Senegals, Macky Sall, besuchte den Slum in Dakar und erzählte der Bevölkerung, wie glücklich er über den Start des Umbaus ist. Die 2000 Bewohner jubelten dem Präsidenten enthusiastisch zu, vor allem als er in ihrer Muttersprache Wolof sprach. Sie wissen, dass ihre Situation sich schon bald entscheidend verbessern wird und er offiziell hinter dem Projekt „Baraka – Vom Slum zum autarken Stadtteil“ steht. Dafür, dass die Menschen zu ihren Rechten kommen und endlich finanziell unabhängig werden können, hat UNESCO-Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven mit der Initiierung des Projektes gesorgt.

  mehr erfahren