Aktuelle Reise in den Senegal – Umzug in die neuen Wohnungen

 

Ute-Henriette Ohoven mit einem Baby in Baraka

Ute-Henriette Ohoven mit einem der wunderschönen Babys, daneben die Chefin der Frauen von Baraka Fatou-Si

Seit der anfänglichen Planung im Jahr 2016 mit Beginn des Baustarts 2017 bis heute hat sich im ehemaligen Slum Baraka in Dakar im Senegal enorm viel verändert. Ein weiterer großer Meilenstein wurde erreicht – mit dem Umzug der ersten Familien!

Es war ein einschneidender Tag mit Tränen, Freude und Lachen, weil keiner der Bevölkerung jemals daran geglaubt hat, dass sein Leben sich so sehr ändern kann. Das Pilot-Projekt “Baraka – vom Slum zum modernen Stadtteil”, ist nur mit Unterstützung durch viele großzügige Spender und mit unseren sehr engagierten Teams so erfolgreich vorangeschritten. Der größte Dank gebührt unserem Großspender Herrn Samih Sawiris, ohne ihn könnte das Pilotprojekt nicht umgesetzt werden!

Bei unserer Reise im Februar konnten wir uns vom weiteren Fortschritt überzeugen.
Ca. 60% der Wohnungen sind fertiggestellt und wir konnten mit den ersten Familien umziehen. Nach und nach werden jetzt alle weiteren Familien ihren Umzug in eine neue Zukunft machen.

Ein großes GIZ-Projekt “Berufsausbildung und Beschäftigung” konnte starten und die Menschen sind sehr glücklich…

 

Im Februar haben wir erneut Baraka besucht und die Menschen beim Umzug begleitet. Dabei gab es wie immer viele sehr schöne Erlebnisse und wir wurden von unseren Freunden sehr freundlich und warmherzig begleitet.