Förderung der Rechte von Mädchen

Das Projekt zur Förderung der Rechte von Mädchen, die als Haushaltshilfen arbeiten, war das dritte Projekt, dass Im Rahmen der UNESCO Gala unterstützt wurde.

Mädchen unter 15 Jahren, die als Hausmädchen arbeiten, wurden dadurch unterstützt, dass ihnen Schutz gewährleistet wurde. Schulreintegrationsprogramme wurden entwickelt, die den Mädchen den Neustart oder Wiedereinstieg in die Schule erleichterten. Zudem wurden sie in ihre Familien reintegriert.

Zwei Unterrichtsräume wurden für die nicht-formale Bildung gebaut und ausgestattet, Vorschulklassen wurden eingerichtet sowie kulturelle außerschulische Aktivitäten (Malerei und Theater) organisiert.

Es wurde zudem streng darauf geachtet, dass die Mädchen regelmäßig die Schule besuchen und an allen Aktivitäten teilnehmen, damit der Verbleib und die Nachhaltigkeit des Projektzieles gewährleistet werden konnte.