Leitbild, Mission und Wirken

Bildung ist der einzige Schlüssel zum Abbau der Armut und der beste Weg zur Friedenbildung.

Beitragsbild

 

Das Jahr 2015 ist kein leichtes: Viele Länder erleiden in ihrer Entwicklung schreckliche Rückschläge. Die aktuellen Kriege mit ihren massiven Flüchtlingsbewegungen, weltweit massiv ausbrechende Krankheiten und Seuchen, zunehmende Verarmung, Umweltkatastrophen und klimatische Veränderungen erfordern einen direkten, schnellen, konkreten und nachhaltigen Einsatz an Hilfe.

Gerade die Nachhaltigkeit steht hierbei im Fokus des Interesses. Etwas, das auch in den neuen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen, den „Sustainable Development Goals“ (SDGs), die in diesem Jahr den „Millennium Development Goals“ (MDGs) nachfolgen, besondere Betonung findet.

Unser Ziel ist es diese Anforderungen zu erfüllen und die Entwicklungsarbeit als nachhaltiges Investment zu sichern. Länder, die Verantwortung übernehmen und soziales Investment nicht als Geschenk, sondern als Fortschritt für ihre Bevölkerung betrachten, sind unsere Zielländer. Länder aus ihrer Basis mit einer interessierten und bildungshungrigen Bevölkerung zu entwickeln.

Um die Ziele für eine innovative Entwicklungsarbeit als nachhaltiges Investment zu erreichen, benötigt es viel Engagement, Tatendrang und den Zusammenschluss vieler Faktoren. Wichtigster Faktor ist dabei die deutsche und internationale Wirtschaft.

Lesen Sie hier unsere Richtlinien zur Transparenz

Mission

Die Stiftung agiert für nachhaltige Entwicklung in einem sich rasant wandelnden gesellschaftlichen Umbruch im Zeichen von Globalisierung und Pluralisierung. Die damit verbundenen sozialen Herausforderungen verlangen nach konkretem Einsatz mit zukunftssicherem Engagement.

Aus dieser Tatsache heraus engagiert sich die Stiftung für die Ärmsten der Armen, die durch nachhaltige, länderspezifische und qualifizierte Bildung (quality education)- und Ausbildungs-, spezielle Umwelt- und Agrar- Projekte zu langfristiger und eigenständiger Entwicklung ihrer Länder beitragen. Immer auf Grundlage des Leitgedankens von UNESCO Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven: „Bildung ist der einzige Schlüssel zum Abbau der Armut und der beste Weg zur Friedenbildung.“

Aufgabenbereiche

Die Stiftung fördert sozialverträgliche und nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung und setzt qualifizierte Bildung ein. In all unseren Projekten liegt unser Hauptaugenmerk auf den folgenden drei Themenfeldern, die sich auch in den Neuen Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen wiederfinden:

E_SDG_Icons-04BILDUNG

 

 

E_SDG_Icons-05GLEICHSTELLUNG DER GESCHLECHTER

 

 

E_SDG_Icons-10MENSCHENRECHTE/ BESEITIGUNG VON UNGLEICHHEITEN

 

 

Wir treten ein gegen Ungerechtigkeit, leisten Hilfe zur Selbsthilfe, setzen uns für nachhaltige Entwicklungsarbeit ein, für die Verbesserung der Lebensbedingungen und für Menschenrechte.

Arbeitsweise

Die Stiftung setzt weltweit Projekte um, die mit den Anforderungen jeweils nach Notwendigkeit der Länder entwickelt werden und auf die Bedingungen, den Mehrwert, dem traditionellen Grundstein der Gesellschaft angepasst werden.

Die Regierungen der Länder werden in unsere Projektarbeit mit eingebunden, um danach die Projekte zu übernehmen und die Langfristigkeit zu sichern. Andere Projekte erhalten sich selbst und fördern zudem das Unternehmertum in den Ländern.

Vision

Die YOU Stiftung – Bildung für Kinder in Not greift aktiv den Grundsatz Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, auf und verfolgt den Auftrag, jedem Kind den Zugang zu Bildung zu ermöglichen.

 

IMG_0228

Unsere Projekte im Detail

MEHR ERFAHREN

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on Twitter