Asien

Mit unserem Programm Bildung für Kinder in Not haben wir bisher 81 Projekte in Asien realisiert. Schwerpunkte waren Bildungs- und Berufsausbildung für Kinder und Jugendliche, Bau und Renovierung von Schulen, Verbesserung der medizinischen Versorgung und Unterstützung für an AIDS erkrankte Kinder und Jugendliche sowie Nothilfe für Tsunamiopfer.

Rohingya in Bangladesch leben ohne Hoffnung

Rohingya

Hunderttausende Rohingya sind aus Furcht vor Gewalt aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Viele Familien haben dabei Kinder oder andere Angehörige verloren. Diejenigen, die es in eines der Flüchtlingslager wie z.B. nach Cox´s Bazar geschafft haben, müssen nun unter unvorstellbaren und menschenunwürdigen Bedingungen leben.   mehr erfahren

6.700 Rohingya in einem Monat getötet

Rohingya

Foto: Archiv YOU Stiftung

Das gesamte Ausmaß der Verbrechen an den Rohingya ist dramatisch: In Myanmar wurden nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen innerhalb eines Monats mindestens 6.700 Rohingya getötet. Darunter sollen mindestens 730 Kinder im Alter von unter fünf Jahren sein.   mehr erfahren

Neues YES Center in Pakistan eröffnet

Yes Center in Pakistan

In dieser Woche ist das YES Center für Mädchen und junge Frauen in Multan, Pakistan eröffnet worden. Ziel des Bildungszentrums ist es, die finanzielle Unabhängigkeit junger Mädchen zu stärken und so die Armut in Pakistan zu bekämpfen. In den kommenden zwei Jahren werden die Absolventinnen in dieser Einrichtung Kenntnisse in verschiedenen Bereichen erwerben, die sie auf den Arbeitsmarkt und ein unabhängiges Leben vorbereiten.   mehr erfahren

Projekt in Bhutan: Mein Körper – Meine Entscheidung

Bild 1

Die YOU Stiftung plant ein Dorfkinoprojekt in Bhutan gegen Vergewaltigung und  Kinderschwangerschaft in der Landessprache „Dzongkha“. Damit soll einem vor allem in ländlichen Gebieten des Bhutans weit verbreitetem Problem vorgebeugt werden.   mehr erfahren

Jetzt für geflüchtete Rohingya spenden!

Rohingya Anchal (3)

Foto: Archiv YOU Stiftung

Im südostasiatischen Myanmar geht das Militär derzeit massiv gegen die muslimische Minderheit der Rohingya vor. Die UN verurteilten kürzlich die Maßnahmen „aus einem Lehrbuch für ethnische Säuberungen“ und forderte die Regierung auf, die Militäroperation zu beenden.   mehr erfahren