20. JUNI: Weltflüchtlingstag

weltflüchtlingstag
Über 65 Millionen Menschen sind auf der Flucht – dies ist der höchste registrierte Stand seit dem Zweiten Weltkrieg und absolut inakzeptabel.

Zum Anlass des heutigen Weltflüchtlingstages möchten wir darauf aufmerksam machen, wie viele Menschen auf Grund von dramatischsten Verhältnissen in ihren Heimatländern die Flucht als einzige Lösung sehen.

Wir alle sind gefordert. Bitte macht mit um diesen Negativtrend zu unterbrechen. Mit dem Projekt „Baraka – vom Slum zum modernen Stadtviertel“ wirken wir dieser dramatischen Entwicklung entgegen. Zusammen mit den Menschen vor Ort bauen wir Häuser, wo einst Hütten standen und bieten den Menschen innovative Berufsausbildungen, Berufe, Existenzgründer und weitere Einkommens-generierende Aktivitäten. Unser Ziel ist es, den Menschen vor Ort zu helfen, sich in Ihrem Land, Kontinent eine lebenswerte Zukunft aufzubauen, damit sie nicht flüchten müssen. Bitte helft uns dabei:

https://new-baraka.com/

Bundespräsident ruft zum Spenden für Ostafrika auf

Fotos: Don Bosco

Foto: Don Bosco

Angesichts der dramatischen Hungerkatastrophe im Osten von Afrika hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Deutschen dazu aufgerufen, zu spenden.   mehr erfahren

8. Juni: Welttag der Ozeane

2016-11-1415.47.48

Welttag der Ozeane: Senegalesische Fischer leiden unter der Überfischung des Atlantiks vor ihrer Küste. Foto YOU Stiftung

Der heutige Welttag der Ozeane erinnert an den Schutz unserer Weltmeere vor Verschmutzung durch Abfälle und insbesondere Plastik. In unseren Ozeanen treiben Millionen Tonnen Plastikmüll – und jedes Jahr kommen unvorstellbare 8 Millionen Tonnen hinzu. Forscher prognostizieren, dass bis zum Jahr 2050 mehr Müll in den Weltmeeren schwimmt, als Fisch.   mehr erfahren

YOU Stiftung wieder erreichbar

IMG_3050Wieder zu erreichen: Nachdem wir in der vergangenen Woche mit der YOU Stiftung neue Büroräume bezogen haben, sind wir ab sofort wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen.

Unsere Anschrift hat sich trotz des Umzugs nicht geändert.

Sie erreichen uns ab Dienstag, 6. Juni, wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten unter der bekannten Telefonnummer: 0211/611133. Sollten Sie in der Zwischenzeit eine E-Mail an das Team gesendet haben, geben wir uns alle Mühe, Ihnen baldmöglich zu antworten.

 

Mehr als 1500 Afrikaner starben auf dem Mittelmeer

untitled4 kleinNach offiziellen Angaben sind in Jahr 2017 bisher 1530 Menschen bei ihrer Flucht nach Europa im Mittelmeer ertrunken. Nicht mit eingerechnet sind demnach die Geflüchteten, die erst kürzlich bei ihrer Überfahrt gerettet wurden – rund 6000 Menschen sollen es sein. Die Zahl der gestorbenen afrikanischen Flüchtlinge entspricht in etwa der aus dem Vorjahr.   mehr erfahren